Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Abschaltung Treffenliste

Vor 10 Jahren übernahm ich die Pflege der polyamory.ch Webseite, über die Zeit hatte ich viele gute Kontakte mit Menschen aus aller Welt, besuchte selbst viele der Stammtische und Treffen.
Es wurden immer mehr Treffen, immer weniger erfuhr ich davon, fand auch selbst neben Job und eigenem Leben Zeit, mich mit der notwendigen Musse um die Seite zu kümmern. Unterstuetzung war da, jedoch nicht in einem Masse, die eine umfassende Liste der Deutschsprachigen Treffen benötigen würde.
Ich habe mich dazu entschlossen, die Liste der Treffen und den Kalender per Ende Juni 2018 einzustellen und zukünftig auf polyamory.de zu verweisen. Der Rest dieser Site bleibt bestehen, sei es als Inspirationsquelle von Besuchern, sei es als Archiv der jungen Polykultur im Deutschsprachigen Raum um die Jahrtausendwende.

Beat Rubischon <beat@0x1b.ch>
treffen:filmtage_in_oldenburg_juli_2007

Filmtage in Oldenburg Juli 2007

Jenseits der Zweierkiste - Facetten polyamoren L(i)ebens
Filmtage vom 5.-8. Juli im Cine K Oldenburg

Wo kommen wir denn da hin, wenn jede® jede(n) und auch noch mehr als eine(n) liebt?!

Polyamory-Filmtage…
Vom 5. - 8. Juli 2007 zeigt der AK Polyfilmfestival in Zusammenarbeit mit dem Cine k und dem Rosa-Luxemburg-Club Einblicke in polyamores L(i)eben. Die Themen dieses deutschlandweit wohl ersten Festivals zu Polyamory reichen von offenen Beziehungen und unkonventionellen Lösungen in Eifersuchtskonflikten bis hin zur Infragestellung der Mononormativität (der Norm der Zweierbeziehung). Neben Workshop, Lesung und Vortrag werden viele Filme (auch unbekannte Kurzfilme) zu alternativen Lebensformen in nichtmonogamen Liebesgeflechten bzw. Wahlfamilien zu sehen sein.

Programm

DONNERSTAG, 5. Juli, Einlass 19.00
20.00 Eröffnung
20.30 Kurzfilm: Das Sommerkleid (F 1996, Regie: François Ozon / 16 min)
Nach einem Streit mit seinem Freund fährt Sébastien an den Strand, wo er auf Lucia trifft. Nachdem ihm unter verführerischen Umständen seine Hosen geklaut werden, kehrt er mit geliehenem Kleid in die Ferienwohnung zurück, in der er begeistert erwartet wird…
Hauptfilm: OBSESSION (D/F 1997, Regie: Peter Sehr)
Miriam liebt Pierre, kann aber ihre Gefühle für John nicht verdrängen. Jacob Frischmuth, der Ältere jüdische Schneider, verehrt zusammen mit seinem Bruder Simon die attraktive Witwe Ella Beckmann - gemeinsam machen sie eine Entdeckung, die es ihnen ermöglicht, den jungen Liebenden - Miriam, Pierre und John - zu helfen…

FREITAG, 6. Juli, Einlass 18.00
19:00 Kurzfilm: Von der Hingabe (Kurzfilm von und Filmgespräch mit Meike Mia Höhne)
Sie liebt ihn. Er liebt sie. Sie liebt es, Sex zu haben. Mit ihm oder ohne ihn. Mit ihm will sie ein Leben teilen…
Hauptfilm: Head in the Clouds - Mit dem Kopf in den Wolken (Can/UK 2004, Regie: John Duigan)
Head in the Clouds ist ein Liebesfilm vor einem packenden historischen Hintergrund, der vor allem um eine Frage kreist: Lassen sich Liebe und Politik verbinden? Und kann die Liebe in stürmischen Zeiten überhaupt überleben, vor allem dann, wenn die Liebenden für ihr jeweiliges Leben vollkommen andere Entscheidungen treffen?
22.30 Hauptfilm: Ein Zuhause am Ende der Welt (USA 2004, Regie: Michael Mayer)
beschreibt den Lebensweg zweier Jungen von ihrer Schulzeit in Ohio, über eine Ménage à trois mit einer älteren Frau in New York bis zum gemeinsamen Haus auf dem Land…

SAMSTAG, 7. Juli, Einlass 17.00 Uhr
10.00 Workshop: Polyamory Konflikt-Training (Anmeldung unter 0421-8963914) gestrichen wg. zu geringer Teilnehmerzahl
18.00 Vortrag: Schlampen, Kraken, Polytanten: Nicht-monogame Bewegungen im 21. Jahrhundert Historisches und Politisches, Persönliches und Umstrittenes zu Monogamie, Schlampagne und Polyamorie präsentiert von zwei unnatürliche Damen, die dabei waren und dabei sind…
Katrin Wilhelm ist staatlich geprüfte Polytechnikerin und tragende Säule des Nürnberger Flittchen-Netzes
Gwendolin Altenhöfer ist Initiatorin der Schlampigen Polytanten München und Mitherausgeberin von „DIE KRAKE. Künstliche Beziehungen für unnatürliche Frauen.“
20.30 Kurzfilm: AMAZONEN CRUISING (Polly Fannlaf & Laura Méritt / DE 2006 / 8 min)
Werbefilm für Frauencruising, das jeden zweiten Mittwoch im Monat ab Sonnenuntergang im Berliner Tiergarten stattfindet. Treffpunkt ist die Amazonen-Statue südlich der Strasse des 17. Juni, zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor, an der ehemaligen Entlastungsstrasse. Cruising: engl. to cruise = eine Kreuzfahrt machen, umherfahren, flanieren; also im speziellen an einschlägigen Orten umherstreunen, um eine Partnerin zu finden… (DAS queerLESBISCHE SEXWÖRTERBUCH von Laura Méritt, 2006)
20.40 Hauptfilm: WOMEN IN LOVE (Poly-Doku von Karen Everett, USA 2005)
Das Jahrzehnt des Lesbensex. So lassen sich die achtziger Jahre beschreiben, in denen unzählige Frauen nach San Francisco pilgerten und eine völlig neue erotische Kultur ins Leben riefen. Anknüpfend an dieses bedeutende Kapitel lesbischer Geschichtsschreibung setzt sich WOMEN IN LOVE auf sehr persönliche und doch allgemein gültige Weise mit der Sehnsucht nach andauernden Liebesbeziehungen und Lesbenfreundschaften auseinander…
22.30 Hauptfilm: WHEN TWO WON'T DO (Poly-Doku von David Finch und Maureen Marovitch, Kanada 2002)
Maureen glaubt - im Widerstreit mit ihrem Partner David - an die Mehr-als-eine-Liebe. Anstatt sich zu trennen, beschliessen sie gemeinsam eine Reise durch die USA zu unternehmen, um herauszufinden, wie andere Leute mit ihren offenen Beziehungen umgehen…

SONNTAG, 8. Juli, Einlass 17.00
10.00 Workshop Gewaltfreie Kommunikation und Zwiegespräche
Zu beidem wird es unter der Leitung von Kathrin Henrichs und Ansgar Pleyter kurze theoretische Beiträge und Übungen zum Mitmachen für alle geben. Das ganze dauert von 10 bis 16 Uhr (mit Pausen für Mittagessen und Kaffee) und findet vorausssichtlich in den Räumen des CineK statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
18.00 Lesung: Ein Frühstück zu dritt (Herausgeber: Bärbel Söhner und Erhard Schlender)
Leben und lieben in Mehrfachbeziehungen… Eine Autoren-Lesung mit 5 der 26 Menschen, die in diesem Buch zu Wort kommen und sich mit Mut und Ehrlichkeit ihren auftretenden Gefühlen stellen. Wie kann so etwas im Alltag gelebt werden? Wie sehen die Begegnungen aus? Welche Höhen und Tiefen verbergen sich hinter einer solchen Lebens- und Liebesweise?

Karten vorbestellen unter 0441-2489646
(Gesamtfestivalprogramm unter: www.medienbuero-oldenburg.de/neu/aktuell)

Info zum Workshop

Im Rahmen der Filmtage findet ein Tagesworkshop am gleichen Ort statt, eine Gruppe moderiert von Gudrun Knittel aus Köln. Das Thema ist „Konfliktbearbeitung in polyamoren Beziehungen“. Gudrun, die ich seit langem kenne, hat über fünfzehnjährige Erfahrung mit Gruppentrainings in Konfliktbearbeitung, zu Themen wie Eingreifen gegen Rassismus, Abbau von Vorurteilen auch zu Schwulen, Lesben, Bisexuellen, gewaltfreie Aktion und professionelle Schulung von Fachkräften, die in Krisengebiete entsendet werden. Mit dem Thema Polyamory verbindet sie die anarchistische Idee der freien Liebe und ihre eigenen Erfahrungen in diesem Bereich. Im Workshop geht es um methodische Anregungen, einen gemeinsamen Austausch und Selbstreflektion.

Die Kosten des Workshops betragen 50 Euro, in Härtefällen ist eine Ermässigung möglich.

Ort der Filmtage und des des Workshops ist die Kulturetage Oldenburg. Die Kulturetage befindet sich in unmittelbarer Nähe (4 Minuten Fussweg) des Hauptbahnhofs Oldenburg in Oldenburg (Fahrkartentechnisch: „Oldenburg (Oldb)“, also das Oldenburg bei Bremen, NICHT das Oldenburg in Holstein, okay?), und zwar in der Bahnhofstrasse 11. Anfahrt mit dem Auto siehe http://www.kulturetage.de/ → Service → Anfahrt.

treffen/filmtage_in_oldenburg_juli_2007.txt · Zuletzt geändert: 07.05.2008 08:02 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge